Zuchtkatzen
Zuchtkatze

alias Mia
blue mitted
traditionell
geb. 02.10.2012
Eltern: New Magic's Kade / Snuggling Joker Zelina
Blutgruppe: A
PKD: negativ / HCM: negativ / Leucose: negativ

Mia

Halli hallo, ich bin's, die Mia. Ich bin der kleine Wirbelwind im Hause Schmidt und habe mehrere PS im Hintern. Die Ziehmami meint, sie habe noch nie eine so verrückte Hummel wie mich gesehen! Da kann sie ja echt froh sein, daß sie mich hat :-). Ich bin total sportlich und liebe es, Vorhänge zu beklettern, quer über die Couch zu wetzen, über den Boden zu kullern und allen Leuten vor die Füße zu flitzen. Meine fünf Minutzen habe ich nicht nur einmal täglich - das wäre ja auch viel zu langweilig. Ich mag alles und jeden - zwei - vier - sechs oder acht Beine - egal, von mir wird jeder geputzt, gejagt, gefangen und gefressen, im Schnattermodus gucke ich den wilden Tieren im Garten zu. Nachts gibt es für mich nichts Schöneres, als beim Personal unter der Decke zu liegen und Zehen zu fangen, was ein Spaß, - vor allem die lustigen Geräusche, die die machen können - köstlich! Alles in allem bin ich zwar eine wilde Hummel, aber Frauli sagt immer: na DU hast uns noch gefehlt! Also, alles super! :-)


Ein herzliches Dankeschön liebe Ines, für diesen besonderen verrückten Fratz. Sie ist einfach nur bezaubernd.
 
 
Zuchtkatze

alias Krümel
blue mitted
traditionell
geb. 21.09.2009
Eltern: Kebekat Canadian Surprise / Mirimodis Dunyasha
Blutgruppe: A
PKD: negativ / HCM: negativ / Leucose: negativ

Eshana     Eshana



Eshana     Eshana     Eshana

Hi, ich bin das Küken und werde rund um die Uhr von jedem betüddelt.
Meine Mami Yashi kuschelt gerne mit mir, aber wehe ich will ihr an die Zitzen, dann gibt's heisse Ohren. Sie meint, ich wär schon viel zu alt dafür, aber ich sehe das ganz ganz anders.
Noch bin ich nicht die Grösste, Frauchen meint ich sollte langsam mal wieder ein bisschen wachsen. Ich finde, ich bin schon gross und hab noch Zeit, das Gras wächst ja auch nicht schneller wenn man dran zieht, oder?!
Ausserdem bin ich gerne die kleine Schnecke und sooo viel grösser sind die anderen Mädchen hier auch nicht. Ich bin vielleicht nicht grade eine Wuchtbrumme, aber dafür habe ich watteweiches Plüschfell und einen ganz besonders dicken puscheligen Schwanz, da kann sonst keiner mithalten.
Ich werde manchmal "Grinsekatze" gerufen, Frauchen sagt, ich hätte immer ein Lächeln im Gesicht und wär ein bisschen verrückt, vor allem wenn ich mit meinem Liebsten, dem Chacko spiele.
Als ich noch ganz klein war kam der zu uns und seitdem sind wir beste Freunde. Ich glaube ja, dass der in mich verliebt ist und so langsam klopft mein Herzchen auch schon schneller wenn wir uns kuscheln und putzen.
Mit ihm Unsinn zu machen macht wahnsinnig Spass, wir holen gerne die Vorhänge von der Stange, oder montieren die Lamellen ab. Am besten war aber die Couch, die haben wir untenrum so richtig fein gemacht mit unseren Pfoten. Die Leute hier fanden das blöderweise überhaupt nicht witzig, warum kann ich mir leider nicht erklären, das war so ein Spass! Jetzt kann man sich sogar IN der Couch verstecken, wenns mal Stress gibt, dann hab ich hier ein geheimes Plätzchen und lass den Trouble einfach draussen.




Eshana wurde bei uns geboren und ist mein "Wunschkind", sie hat zwar nicht die tollen knallblauen Augen ihres Papas geerbt die ich mir so gewünscht hatte, aber ihr ganzes Wesen entschädigt mich locker dafür.
Mit grosser Spannung und unendlicher Neugierde habe ich auf diese Babys gewartet und bin stolz, dass Eshana bei mir bleiben konnte.
Sie ist zwar nicht die Grösste, aber da wird sich sicherlich noch etwas tun. Sie hat ein wunderschönes Fell und den dicksten Puschelschwanz den ich je gesehen habe. Sie scheint den ganzen Tag zu lächeln und ist ein echter Sonnenschein.
Sie spielt gerne Prinzessin und lässt sich von allen verwöhnen, ausserdem hängt sie sehr an ihrer Mama Yashi und versucht ab und an noch, sich unter ihren Bauch zu schmuggeln. Funktioniert aber nicht mehr.
Filou ist ihre persönliche Waschmaschine, von ihm lässt sie sich gerne putzen und verwöhnen und von "ihrem" Chacko natürlich auch. Die zwei haben nur Unsinn im Kopf, Sie konnten es ja schon lesen.
Vor kurzem war sie zum ersten Mal rollig und stimmlich kommt sie nahe an Dunyasha ran. Wir stellen uns schon jetzt auf laute Nächte ein, aber wir sind es ja bereits gewohnt. Wenn unser Küken auch einmal eine so tolle Mutter wird, dann bin ich absolut zufrieden.
Im Insekten fangen ist sie grosse Klasse, keiner erwischt Mücken und Fliegen so schnell wie sie...und wehe sie sieht einen Socken herum liegen...
Sie ist vergnügt und lebhaft, auch ein Sonnenschein in ihrem Wesen und sie findet alles und jeden überaus interessant.
Sie liebt gekochtes Hühnchen abgöttisch und schlägt sich regelmässig das Bäuchlein damit voll, mit Dosenfutter hat sie es nicht sonderlich, wenn schon, dann will sie bekocht werden und sie liebt Leckerchen über alles.

Ich bin auf ihre weitere Entwicklung sehr gespannt und vielleicht gibt es Ende des Jahres oder im nächsten Frühjahr schon bezaubernden Nachwuchs von ihr, wir legen uns noch nicht fest. Ob Chacko ihr Herz erobern darf oder nicht, steht noch in den Sternen.


Vielen Dank liebe Frau Lehner, dass ich ein Surprise-Kind bei mir haben darf.
 
 
Zuchtkatze

alias Schnuriella/Furiella
seal bicolor
traditionell
geb. 13.05.2015
Eltern: FI * Snowrag Grandpa's Fairy Tale / CA * Palacedolls Maximus Reloaded
Blutgruppe: A
PKD: negativ / HCM: negativ / Leucose: negativ

Goldbeere     Goldbeere



Eshana

Meine Vorstellung kommt noch!




Unser Wirbelwind, kleine Chaotin, große Diva. Beerchen ist eine hingebungsvolle Mutter, völlig komplikationslos meistert sie die Geburten und kümmert sich liebevoll um ihre Kinder. Ihre große Liebe heißt Chacko - flirtet der mit den anderen Damen des Hauses, findet sie das nicht so lustig und boykottiert den einen oder anderen Annäherungsversuch ihres Geliebten. Sie ist kein Schoßkätzchen, aber immer immer in unserer Nähe. Am liebsten schläft sie Nachts bei Anna im Bett und dient gerne als Kuscheltierersatz.
Ich bin glücklich und stolz, diese charmante, typvolle, liebe Maus bei uns haben zu dürfen.


Herzlichen Dank an Stephanie Ambros. Danke für dein Vertrauen, danke für deine Schnurriella.




pfote   Wenn ich sie rief, tat sie immer so als wenn sie mich nicht gehört hätte.
Aber kurz darauf kam sie dann doch, wodurch sie den Schein aufrecht erhielt, sie hätte es aus eigenen Antrieb getan.
(Arthur Weigal)